[Rezension] Phantasmen von Kai Meyer

[Rezension] Phantasmen von Kai Meyer

16. Juli 2014 Rezension 0
Phantasmen bei Carlsen

PRODUKTDETAILS:
Titel: Phantasmen
Reihe: –
Autor: Kai Meyer
Genre: Fantasy im Jugendbuchbereich
Herausgeber: CARLSEN
Erscheinungstermin: 14. März 2014
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3-551-58292-8
Format: Hardcover
Seitenzahl: 400 Seiten
PRODUKTINFORMATIONEN:
Kurzbeschreibung:
Eines Tages tauchten sie aus dem Nichts auf – die Geister der Toten. Millionen auf der ganzen Welt, und stündlich werden es mehr. Sie stehen da, bewegungslos, leuchtend, ungefährlich.
An der Absturzstelle eines Flugzeugs, mitten in Europas einziger Wüste, warten zwei junge Frauen auf die Geister ihrer verunglückten Eltern. Rain hofft, die Begegnung wird ihrer jüngeren Schwester Emma helfen, Abschied zu nehmen. Auch Tyler, ein schweigsamer Norweger, ist auf seinem Motorrad nach Spanien gekommen, um ein letztes Mal seine große Liebe Flavie zu sehen.
Dann erscheinen die Geister.
Doch diesmal lächeln sie.
Und es ist ein böses Lächeln.
Der Verlag über das Buch

DIE BEWERTUNG
Meinung:
Mit einer Mischung aus Fantasy und einem Hauch von Romantik, schafft es Kai Meyer seine Leser zu verzaubern und in eine neu Welt zu entführen.
Das Cover/Die Gestaltung:
Obwohl ich eigentlich keine Gesichter auf Covern leiden kann, ist dieses hier gewiss eine Ausnahme, denn diese hier dargestellten Gesichter sind nur Schemenhaft zu erkennen, wie als würden sie aus einer Dunstwolke bestehen. Dieses Bild entsteht auch, wenn man sich den Figuren freien Raum genauer betrachten mag. Somit wird es perfekt abgerundet und ergibt ein schönes Gesamtbild.
2,0/2,0 Punkten
Die Sprache/Der Satzbau:
Kai Meyers Sprache ist voller Lebendigkeit und Beschreibung, dass man als Leser in seine Welt eintaucht und sich schnell in dieser verliert, während er die Story vorantreibt und einen mit sich zieht, ohne dass man denkt, dass man als Leser auf der Strecke bleibt.
2,0/2,0 Punkten
Die Figurentiefe/Die Figurenentwicklung:
Wo zu Beginn einige Fragen über meinem Kopf erschienen, lösten sich diese Zeichen mit voranschreiten des Plots auf und man gewinnt einen guten Eindruck über die Personen und wie sie sich durch die Geschehnisse weiter entwickeln.
2,0/2,0 Punkten
Der Plot/Der Geschichtsverlauf:
Durch und durch gibt dieser Plot alles her, was man für ein richtig gutes Buch benötigt. So wird es gewiss nicht langweilig dem Schicksal der Figuren zu folgen oder dem Wispern der Worte zu lauschen. Man kann durch die vielen Ebenen welche Kai Meyer mit eingebracht hat gut und gerne darüber nachdenken, sodass es nicht nur ein kurzweiliges Vergnügen ist.
2,0/2,0 Punkten
Der Aufbau/Die Nachvollziehbarkeit:
Mit den Handlungen der Figuren wird man vertrauter, je mehr man sich auf diese spannend geschriebene Story einlässt und umso nachvollziehbarer werden die Geschehnisse, welche sich gut auf einander aufbauen.
2,0/2,0 Punkten
Fazit:
Mit 10,0 von 10,0 Punkten vergebe ich all denjenigen die Leseempfehlung, welche die Bücher von Kai Meyer lieben und sich wieder einmal in eine neue Welt zeihen lassen wollen, in welcher sich man ohne Zweifel verlieren kann, ohne zu sagen, dass einem auch nur eine Sekunde langweilig war.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.